LÖB berichtet live von der IFA: Das Vorzeige-Unternehmen Loewe produziert am Standort Deutschland
Artikel in den BNN vom 04.09.2008

Artikel als PDF downloaden

Dass die Loewe AG eines der Top-Vorzeige-Unternehmen Deutschlands ist, bewies nicht zuletzt der Besuch des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger des Loewe-Bereichs auf der Internationalen Funkausstellung (IFA). Dort auf der wichtigsten Unterhaltungselektronikmesse hat der technische Leiter des Kronacher Herstellers, Gerhard Schaas, im Gespräch mit Olaf Löb, Inhaber der Loewe-Galerie LÖB High-Fidelity am Zirkel 30, das Bekenntnis zum Standort Deutschland mit dem Hinweis auf die aktuelle Investition in die technische Fertigung bekräftigt. Mit eigener Entwicklung und vor allem eigener Produktion mit rund 1.000 Mitarbeitern am Standort Bayern schafft es Loewe, nicht nur extrem innovativ, sondern mit einem Umsatzziel von 400 Millionen Euro für 2008 auch extrem erfolgreich zu sein. Die Lohnkosten spielen in der hochtechnologisierten Fertigung keine ausschlaggebende Rolle, so Schaas. Loewe lege mehr Wert auf motivierte Mitarbeiter und hohe Qualität der Produkte. Ähnlich sieht das der Verbraucher, der deutschen Firmen, die im Land investieren und Arbeitsplätze schaffen, wieder den Vorzug gibt.

Das einst ausschließlich für seine hochwertigen Fernseh-Geräte bekannte Unternehmen bringt seine Kompetenz in die heute immer häufiger gewünschte Verknüpfung von TV, HiFi mit PC und Multi Media-Anwendungen ein. Den Beweis trat es etwa auf der IFA an mit der Vorstellung des intelligenten Medienzentrums und des avancierten TV Loewe Reference für Multi Media Lösungen im ganzen Haus. Hier wird nicht nur an- spruchsvolles HiFi offeriert, sondern mit den Elektrostaten auch Lautsprecher, die sonst nur im High End-Bereich zu finden sind. Um die Premium-Marke adäquat zu präsentieren, setzt Loewe auf den klassischen Fachhandel wie etwa LÖB High-Fidelity. Die Loewe Galerie am Zirkel ist als Einzelgeschäft eine der wichtigsten Abnehmer-Adressen. Die sorgsam erarbeitete Kompetenz und das Know-how, das die Zusammenarbeit mit Loewe so erfolgreich werden ließ, gibt das LÖB High-Fidelity-Team längst weiter in der Ausbildung. Hierfür sucht das Team permanent interessierten Nachwuchs.

kro

LÖB berichtet live von der IFA: Mit ART wird Fernsehen ultraschlank
Artikel in den BNN vom 02.09.2008

Artikel als PDF downloaden

Wegweisend ist das umfassende Multi Room und Multi Media Konzept, das der innovative deutsche Elektronik-Hersteller Loewe auf der derzeit laufenden Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin präsentiert. Über die spannenden Neuheiten der wichtigsten Elektronikmesse informiert Olaf Löb, Inhaber der Loewe Galerie LÖB High Fidelity am Zirkel 30, in den BNN.

Individuellen Musikgenuss in allen Räumen verspricht das Reference Media Center, das in Kombination mit dem ultraflachen Prototyp der neuen TV-Linie Reference zur intelligenten Zentrale für die Multi Room Unterhaltung wird. Während dieser große Wurf im ersten Halbjahr 2009 auf dem Markt zu erwarten ist, ist in Anlehnung daran das geringfügig kleiner konzipierte Individual Media Center früher verfügbar. Es lässt sich ebenso als Allround-Medienzentrum für CD, DVD, Radio einschließlich Internetradio nutzen und verteilt gleichzeitig als Audio-Server Musik im ganzen Haus. Eine weitere TV-Linie wird mit dem ART SL in 42 und 47 Zoll Bilddiagonale noch vor Weihnachten zu haben sein. Komfortabel ausgestattet bis hin zum integrierten Festplattenrecorder und dem Receiver für hochauflösendes Fernsehen hat der ART in der neuen schmalen Silhouette alle Funktionen in sich vereint. Die im vergangenen Jahr erfolgreich vorgestellte Connect-Linie mit integriertem digitalem Kabelempfang bekommt mit den Größen 22 und 26 Zoll Zuwachs. Der bestens ausgestattete Fernseher in 26 Zoll, der beispielsweise als Zweitgerät im Schlafzimmer Verwendung findet, bietet zudem dank Vernetzung mit dem PC Zugriff auf CD, MP3-Dateien oder Internetradio. Das trendige Hochglanz-Weiß, das die Einführung des Connect begleitete, erweitert nun auch die sowieso schon breite Farbpalette des Individual Compose.

Wer Fragen zu den IFA-Neuheiten rund um Loewe hat, der sollte heute noch den Loewe-Fachberater bei LÖB High-Fidelity aufsuchen. In diesem Zusammenhang sind auch immer interessante Angebote zu entdecken. Übermorgen ist in den BNN mehr über Novitäten der IFA zu erfahren.

kro